Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BBK Nr. 11 vom Seite 553

Darf es ein bisschen mehr sein?

Münsteraner Brennpunkt zur Schätzung in der Betriebsprüfung

Roger Odenthal

[i]BFH, Urteil vom 25. 3. 2015 - X R 20/13 NWB GAAAE-96112 Dem Charme dieser harmlosen Frage folgten zahlreiche interessierte Zuhörer auf einer Münsteraner Brennpunkt-Veranstaltung zum Thema „Schätzungen in der Betriebsprüfung“, die am in Münster stattfand und gemeinsam vom Steuerberaterverband Westfalen-Lippe und dem FG Münster veranstaltet wurde. Anlass war die aktuelle und Aufsehen erregende Entscheidung des BFH zum Zeitreihenvergleich. Der Beitrag fasst die vorgetragenen Standpunkte des BFH und der Finanzverwaltung zusammen und zeigt die Bedeutung für die Steuerpflichtigen auf.

I. Die BFH-Entscheidung vom

[i]Odenthal, Im Rausch der Zahlen: Grundlegende Entscheidung des BFH zum Zeitreihenvergleich, BBK 15/2015 S. 673 NWB WAAAE-96873 Das Urteil folgte einem Streit über die Gewinnermittlung der Jahre 2001 bis 2003 eines Restaurantbetriebs. Die Kassenbuchführung wies zahlreiche formelle Mängel auf:

  • lückenhafte Aufbewahrung von Tagesendsummen-Bons,

  • keine Programmierprotokolle zur elektronischen Registrierkasse,

  • fehlende Kassenberichte für eine hiervon getrennte (Bar-)Thekenkasse,

  • Warenendbestände, die sich nicht auf eine Inventuraufnahme stützen konnten.

Hinzukamen weitere materielle Unrichtigkeiten der Rechnungslegung. In der Folge schätzte das Finanzamt die Besteuerungsg...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Darf es ein bisschen mehr sein? - Münsteraner Brennpunkt zur Schätzung in der Betriebsprüfung

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Rechnungswesen