Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB-BB Nr. 5 vom Seite 135

Die bedenkliche Ertragsentwicklung der deutschen Kreditinstitute

Was das für Ihre Finanzierungsberatung bedeutet

Dipl.-Kfm. Carl-Dietrich Sander

Warum sollte die Ertragsentwicklung der Kreditinstitute Mittelständler und ihre Berater interessieren? Weil nur ertragsstarke Kreditinstitute in der Lage sind und sein werden, den Mittelstand ausreichend mit Kredit zu versorgen. Und dazu gehört eben auch, Kreditrisiken in die Bücher zu nehmen – also Kredite auch dann zu vergeben, wenn diese nicht zu 100 % abgesichert sind. Schlussfolgerung: Mittelständler sollten mit möglichst ertragsstarken Banken und Sparkassen zusammenarbeiten. Für Sie als Berater erwächst daraus die Aufgabe, Ihren Mandanten dazu Informationen zu geben. Dies gilt umso mehr, da die Ertragsaussichten der Institute für die kommenden Jahre von allen Experten als negativ eingeschätzt werden. In diesem Beitrag werden dafür auf Basis der jährlichen Veröffentlichung der Deutschen Bundesbank zur „Ertragslage der deutschen Kreditinstitute“, zuletzt erschienen im Monatsbericht September 2015, die Grundlagen gelegt.

I. Grundlagen der Analyse einer Bank-GuV

Die Auswertung der Bundesbank basiert auf den Einzelabschlüssen der Institute nach den Vorschriften des HGB. Damit wird die Vergleichbarkeit zwischen allen Instituten gewährleistet. Die auch vorhandenen Zahlen vieler Institute ...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Die bedenkliche Ertragsentwicklung der deutschen Kreditinstitute - Was das für Ihre Finanzierungsberatung bedeutet

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Betriebswirtschaftliche Beratung