Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
StBMag Nr. 9 vom Seite 32

Platzhirsch in der Nische

Erfolg lässt sich nicht nur durch schiere Größe zeigen – auch ein besonderer Ruf kann eine Kanzlei auszeichnen, wie die Kanzlei Carlé Korn Stahl Strahl ckss

Autorin: Josephine Pabst, Lesezeit: 9 Min.

Die Kölner Kanzlei Carlé Korn Stahl Strahl hat sich in den vergangenen Jahrzehnten einen herausragenden Namen in der Branche erarbeitet und setzt nun auf anspruchsvolle Mandate und lange, intensive Begleitung der Mandanten. Das funktioniert.

S. 33

Wer bei der Kölner Kanzlei Carlé Korn Stahl Strahl, kurz ckss, arbeiten möchte, muss viel mitbringen: Einen beeindruckenden Werdegang, die Bereitschaft, jahrelang Mandanten in ein und derselben Sache zu betreuen, sowie Leidenschaft für einen Beruf, der jeden Tag neue Herausforderungen bereithält. 15 Fachanwälte für Steuerrecht sind derzeit für die Kanzlei tätig. Sie haben sich hauptsächlich auf das Steuerstrafrecht spezialisiert und betreuen pro Jahr zusammen etwa 1.000 Mandanten, viele sehr intensiv über mehrere Jahre hinweg.

„Die Lösungen, die wir entwickeln, sind niemals von der Stange und nichts, was es irgendwann schon mal gegeben hat“, sagt Claas Fuhrmann. Er ist einer von fünf Partnern und arbeitet seit fast 20 Jahren in der Kanzlei. Seitdem beschäftigt er sich hauptsächlich mit Steuerprozessen und Betriebsprüfungen, mit Erb- und Erbschaftsteuerrecht sowie mit Unternehmensstrukturierungen. „Aktuell betreue i...