Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BBK Nr. 12 vom Seite 568

Praxisgerechte Umsetzung von Compliance im Mittelstand

Teil 1: Ziele, Aufgaben und Organisation mit Musterformulierungen

Prof. Dr. Urban Bacher und Prof. Dr. Robert Nothhelfer

Die [i]KPMG AG (Hrsg.), Das wirksame Compliance-Management-System, Herne 2014; Siedenbiedel, Corporate Compliance, Herne 2014 Gewährleistung von Regeltreue, sprich Compliance, ist eine grundlegende Managementaufgabe. Diese Erkenntnis hat sich im Mittelstand jedoch großteilig noch nicht durchgesetzt. Untersuchungen zeigen, dass die Mehrheit der mittelständischen Unternehmen keine konzeptionellen Vorkehrungen für ein Compliance-System getroffen hat. Der Beitrag zeigt in zwei Teilen, was Compliance umfasst, wie ein relativ einfaches Compliance-System – ohne zu große Aufwendungen – praxistauglich eingeführt werden kann und gibt erste Musterformulierungen für ein Compliance-Konzept.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Notwendigkeit eines Compliance-Systems

1. Nachholbedarf bei mittelständischen Unternehmen

In [i]Nichteinhaltung von Regeln allgegenwärtig einem modernen Rechtsstaat sollte die Einhaltung von Gesetzen und Regeln für ein Unternehmen selbstverständlich sein. Aufgrund der Gesetzesfülle und Regelungsdichte in Deutschland ist dies jedoch kein einfaches Unterfangen. Hinzu kommt oft eine laxe Einstellung der Führung...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Praxisgerechte Umsetzung von Compliance im Mittelstand - Teil 1: Ziele, Aufgaben und Organisation mit Musterformulierungen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Rechnungswesen