Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Lexikon Lohnbüro 2023 vom

Home-Office

Wolfgang Schönfeld und Jürgen Plenker
Neues auf einen Blick:

Aufgrund der Veränderungen in der Arbeitswelt wird auch ab auf Dauer eine sog. Home-Office-Pauschale gewährt, wenn beim Arbeitnehmer kein häusliches Arbeitszimmer vorhanden ist oder die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer nicht als Werbungskosten abziehbar sind. Die Pauschale beträgt 6 € täglich und wird ab dem Jahr 2023 für höchstens 210 Tage (bis = 5 € für höchstens 120 Tage) angesetzt; somit ergibt sich ein Höchstbetrag von 1260 € jährlich (210 Tage á 6 €). Ein Abzug höherer Aufwendungen als die vorgenannte Pauschale ist nicht möglich.

Wegen der Einzelheiten vgl. nachfolgende Nr. 6.

1. Allgemeines

Besonders in Zeiten der Corona-Pandemie hat das Arbeiten im Home-Office enorm an Bedeutung gewonnen. Es kommt daher häufig vor, dass Arbeitnehmer ihre beruflichen Aufgaben ausschließlich oder weit überwiegend zu Hause in ihrem häuslichen Arbeitszimmer/Home-Office erledigen. Wegen der möglichen Einsparung bei den Bürokapazitäten und Energiekosten liegt das Arbeiten im Home-Office auch im eigenen Interesse des Arbeitgebers. Daraus ergibt sich zwangsläufig die Frage, ob dort eine erste Tätigkeitsstätte begründet wird bzw. wann eine steuerli...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Lohn, Deklaration & Buchhaltung
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen