Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Arbeitshilfe Mai 2022

Einkünfteerzielungsabsicht bei Vermietung und Verpachtung – Berechnungsprogramm

Christian Merker

Download

Version 2022.0

  • Einkünfteerzielungsabsicht: Vermietung und Verpachtung

Für die Prüfung, ob hinsichtlich der steuerlichen Berücksichtigung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung eine Einkünfteerzielungsabsicht, wird je nach Sachverhalt auch eine Prognoserechnung herangezogen.

Ein Beispiel ist die verbilligte Vermietung an nahe Angehörige: Sie wird grds. steuerlich anerkannt. Allerdings sind die Einkünfte in einen entgeltlichen und unentgeltlichen Anteil aufzuteilen, wenn im Vergleich zur ortsüblichen Miete bestimmte Schwellenwerte nicht erreicht werden.

Zur Vermeidung der Aufteilung ist seit dem VZ 2021 grundsätzlich erforderlich, dass die vereinbarte Miete mindestens 50% der ortsüblichen Miete beträgt.

Unterschreitet die vereinbarte Miete zugleich aber 66% der ortsüblichen Miete, ist die Einkünfteerzielungsabsicht mittels einer Prognoserechnung darzulegen.

Dieses Excel-Tool bietet für verbilligte Vermietungen und auch andere Sachverhalte eine vielseitige Unterstützung:

Zum einen kann geprüft werden, ob eine Prognoserechnung erforderlich ist.

Darüber hinaus kann direkt eine Prognoserechnung erstellt werden.

Für die bei einer verbilligten Vermietung ggf. erforderliche anteilige Kürzung der berücksichtigungsfähigen Aufwendungen stehen für die Zeiträume bis VZ 2020 und ab VZ 2021 ebenfalls entsprechende Berechnungen zur Verfügung.

Jeder Themenbereich wird in einem eigenständigen Arbeitsblatt dargestellt: So kann die Excel-Datei zum Beispiel für ein Mandantengespräch je nach Bedarf optimal aufbereitet werden.

Die Möglichkeit, Mandantenangaben zu erfassen erleichtert zusätzlich die Weiterverarbeitung und Nutzung in der Kanzlei.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO