Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
StuB Nr. 9 vom Seite 324

Die EU-Parlamentsbeschlüsse vom 3. 4. 2014 zur Regulierung der europäischen Abschlussprüfung

Bestandsaufnahme ausgewählter Maßnahmen

PD Dr. Patrick Velte

Nach dem Grünbuch „Weiteres Vorgehen im Bereich der Abschlussprüfung: Lehren aus der Krise“ vom und den beiden Regulierungsentwürfen der EU-Kommission vom hat das Europäische Parlament am die EU-Prüferreform beschlossen. Am hat der Ministerrat den Regulierungsvorschlägen zugestimmt. Neben einer Aktualisierung der Achten EG-Richtlinie („EU-Abschlussprüferrichtlinie“) für alle prüfungspflichtigen EU-Unternehmen wird eine Verordnung für die Prüfung von Unternehmen des öffentlichen Interesses als „lex specialis“ erlassen. Der vorliegende Beitrag gibt eine erste Bestandsaufnahme der wesentlichen Regulierungsinhalte, die in einer Gesamtschau zu einer verstärkten Kooperation zwischen Aufsichtsrat bzw. Prüfungsausschuss und Abschlussprüfer führen sollen. Analog zu vorherigen Beiträgen von Velte/Sepetauz wird bei der synoptischen Darstellung der Novellierungen neben den bestehenden EU-Normen auch auf die nationalen Regelungen eingegangen.

Velte/Sepetauz, Die Reformvorschläge der EU-Kommission vom zur Stärkung der Unabhängigkeit des Abschlussprüfers, StuB 2012 S. 9 NWB NAAAD-99231

Kernfragen
  • Welche wesentlichen Inhalte haben die durch das EU-Parlame...

Preis:
€15,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Die EU-Parlamentsbeschlüsse vom 3. 4. 2014 zur Regulierung der europäischen Abschlussprüfung - Bestandsaufnahme ausgewählter Maßnahmen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Wirtschaftsprüfung