Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
WP Praxis Nr. 1 vom Seite 23

Warum merkt nur keiner, wie toll der WP-Beruf ist?

Weshalb eine Image-Kampagne allein nicht ausreichend ist

WP Prof. Dr. habil. Robin Mujkanovic

Wie andere auch, wird der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer verstärkt mit einem Nachwuchsproblem konfrontiert. Neben demographischem Wandel und Imageproblemen spielen als wenig attraktiv empfundene Arbeitsbedingungen eine Rolle. Der Berufsstand bemüht sich aktuell besonders um eine Verbesserung seines Bilds in der Öffentlichkeit. Damit wird aber nur eines der Probleme angegangen.

Kernaussagen
  • Das Nachwuchsproblem resultiert nicht nur aus einem Imageproblem des Berufsstands.

  • Eine Fokussierung auf die Vorbehaltsaufgaben als Existenzberechtigung des Berufsstands sollte neben anderen Ansätzen als Lösungsmöglichkeit für strukturelle Probleme erwogen werden.

  • Das Wirtschaftsprüfungsexamen bleibt eine Dauerbaustelle.

Graumann, Wirtschaftliches Prüfungswesen, Kap. I, 3. Aufl., Herne 2012 NWB QAAAE-05940

I. Das Problem

Wie man der Presse in kurzen Abständen entnehmen kann, steht das Nachwuchsproblem in nahezu allen Berufsgruppen im Fokus. Wichtige Themen sind dabei der sog. demographische Wandel und die Qualifikation der Berufsanfänger. Nun werden auch Standesorganisationen des Wirtschaftsprüferberufs aktiv. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) will mit einer Imagekamp...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Warum merkt nur keiner, wie toll der WP-Beruf ist? - Weshalb eine Image-Kampagne allein nicht ausreichend ist

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Wirtschaftsprüfung