Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BBK Nr. 21 vom Seite 967

Steuerliche Behandlung von Studiengebühren und Studienkosten

Anhaltender Streit um Bildungsaufwendungen

Prof. Dr. Andreas Dinkelbach und Dr. Jörg Philippen

[i]Lexikon, Studiengebühren NWB QAAAE-01948 Seit zehn Jahren bestreiten Rechtsprechung einerseits und Gesetzgebung oder Finanzverwaltung andererseits ein „Ping-Pong-Spiel” mit der steuerlichen Behandlung von Bildungsaufwendungen, insbesondere von Aufwendungen für ein „Erststudium” bzw. eine Erstausbildung . Jüngste „Spielzüge” sind die Neufassung von § 12 Nr. 5 EStG und die Einführung von §§ 4 Abs. 9, 9 Abs. 6 EStG , das zur lohnsteuerlichen Behandlung der Übernahme von Studiengebühren durch den Arbeitgeber sowie bereits erste Entscheidungen bzw. anhängige Musterverfahren . Im Folgenden werden der Status quo dargestellt und bewertet sowie Gestaltungen zur Optimierung des Abzugs der Aufwendungen aufgezeigt.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie in .

I. Rechtsentwicklung zur Beurteilung von Bildungskosten

[i]Keine Differenzierung zwischen Ausbildung und Fort-/WeiterbildungIm Jahr 2002 verwarf der BFH eine bis dahin erfolgte Differenzierung zwischen

  • als Werbungskosten/Betriebsausgaben abziehbaren Fort- und Weiterbildungskosten in einem ausgeübten Beruf und

  • demgegenüber der allgemeinen Lebensführung zugerechneten und somit nicht als Werbungskosten/Betriebsausgaben ...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Steuerliche Behandlung von Studiengebühren und Studienkosten - Anhaltender Streit um Bildungsaufwendungen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Rechnungswesen