Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Arbeitshilfe Februar 2022

Schuldzinsenabzug gem. § 4 Abs. 4a EStG – Berechnungsprogramm

Holger Gemballa
Download

Stand 2022 - Version 2022.1

  • Schuldzinsenabzug

Mit einer Überentnahme einhergehende betriebliche Schuldzinsen sind gem. § 4 Abs. 4a EStG im Bereich der Gewinneinkünfte i. H. v. 6 % der Überentnahme nicht abziehbar. Dabei ist der auf den um 2.050 € verminderten Betrag der im Wirtschaftsjahr angefallenen Schuldzinsen anzusetzen.

Eine Überentnahme liegt vor, wenn die Entnahmen die Summe des Gewinns und der Einlagen des Wirtschaftsjahrs übersteigen (§ 4 Abs. 4a Satz 2 EStG). Als Entnahme i. S. des § 4 Abs. 4a EStG gilt auch, wenn Wirtschaftsgüter aus einem Betriebsvermögen in ein anderes Betriebsvermögen des Steuerpflichtigen übertragen werden. Gleiches gilt, wenn in ein und derselben Mitunternehmerschaft eine Übertragung aus dem Sonderbetriebsvermögen des einen Mitunternehmers in das Sonderbetriebsvermögen des anderen Mitunternehmers erfolgt.

Schuldzinsen sind gem. BFH einmalige oder laufende Leistungen in Geld oder Geldeswert, die ein Schuldner an einen Gläubiger für die zeitlich begrenzte Überlassung von Kapital zahlt. Zu den Schuldzinsen zählen daher auch die Bereitstellungszinsen, das Damnum und die Vorfälligkeitsentschädigungen. Eine gesetzliche Definition besteht nicht.

Mit diesem Berechnungsprogramm wird ermittelt, ob eine zu berücksichtigende Überentnahme vorliegt und in welcher Höhe die Schuldzinsen nicht abzugsfähig sind, wobei auch die gewerbesteuerlichen Besonderheiten berücksichtigt werden.

Die Berechnungen können für die Jahre ab 1999 vorgenommen werden und erfolgen entsprechend für die Rechtslagen vor und nach dem .

Dabei können bis zu 10 Gesellschafter gleichzeitig berücksichtigt werden.

In einem zentralen und übersichtlichen Bereich erfassen Sie sämtliche für die Berechnung erforderlichen Werte.

Die detaillierte Gliederung erleichtert Ihnen die Erfassung aller relevanten Beträge: So wird der Eingabebereich der Einlagen direkt aufgegliedert in Gesamthandsbilanz, Sonderbilanz und Zugänge zur negativen Ergänzungsbilanz.

Zudem erstellen Sie hierdurch direkt eine ausführliche Berechnungsherleitung, die eine spätere Prüfung erleichtert.

In einer weiteren konsolidierten Kurzübersicht werden Ihnen für die Gesellschafter übersichtlich die Angaben zu Einlagen, Entnahmen, Gewinn und die Überentnahme dargestellt sowie die Werte der Überentnahmen, der nicht abziehbaren Schuldzinsen und des korrigierten Gewinns.

Sowohl zu dem zentralen Erfassungsbereich als auch der Kurzübersicht stellt Ihnen das Programm einen unkomplizierten PDF-Download bereit.

Mehr zum Thema mit weiterführenden Hinweisen bietet der Grundlagen-Beitrag „Betrieblicher Schuldzinsenabzug“.

Preis:
€39,95
Nutzungsdauer:
Ein Jahr
Online-Dokument

Schuldzinsenabzug gem. § 4 Abs. 4a EStG – Berechnungsprogramm

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO