Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Arbeitshilfe Januar 2022

Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten – Übersicht

Anna M. Nolte



Download

Version 2022.0

  • Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten - Übersicht

    Datei öffnen

Für Kinder, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder die wegen einer vor Vollendung des 25. Lebensjahrs eingetretenen Behinderung sich nicht selbst unterhalten können, ist die Geltendmachung von Kinderbetreuungskosten in Höhe von 2/3 der Aufwendungen, höchstens 4.000 € je Kind, möglich (§ 10 Abs. 1 Nr. 5 EStG).

Kinderbetreuungskosten sind Aufwendungen, die für die persönliche, behütende oder beaufsichtigende Fürsorge für ein Kind entstehen, die dieser Dienstleistung erkennbar zugrunde liegt. Das sind typischerweise Aufwendungen für die Unterbringung des Kindes in einem Kindergarten, einem Hort, einer Kindertagesstätte, bei einer Tagesmutter sowie in einer Ganztagespflegestelle usw.

Dazu gehören auch Aufwendungen für die Beschäftigung von Kinderpflegerinnen oder -pflegern, Erzieherinnen und Erziehern sowie weiterer Hilfspersonen zur Betreuung des Kindes.

Diese Arbeitshilfe bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über die Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten und geht dabei auf folgende Aspekte ein:

  • Voraussetzung für Abzug

  • Aufwendungen

  • Haushaltszugehörigkeit des Kindes

  • Besonderheiten Abzugsbetrag

  • Besonderheite...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO