Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Finanzgericht Hamburg  v. - 3 K 149/11

Gesetze: FGO § 40 Abs. 2, FGO § 155, InsO § 178, InsO § 179, InsO § 180 Abs. 2, InsO § 184 Abs. 1, InsO § 185, InsO § 201, InsO § 286, InsO § 301, ZPO § 240

Insolvenzordnung: Keine Klageerledigung durch Insolvenzaufhebung nach Widerspruch

Leitsatz

1. Ein Klageverfahren erledigt sich nicht durch Insolvenzaufhebung nach (unbeseitigtem) Widerspruch des Insolvenzverwalters zur Tabelle; nach Insolvenzbeendigung kann der Gläubiger gemäß § 201 InsO seine Forderung wieder geltend machen (entgegen abw. Komm. u. Rspr.).

2. Die Klage erledigt sich jedoch durch Wegfall des Rechtsschutzbedürfnisses nach erteilter Restschuldbefreiung; durch diese entfällt die Nachhaftung mit Wirkung gegenüber allen Insolvenzgläubigern.

Fundstelle(n):
HAAAD-95455

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Finanzgericht Hamburg v. 19.08.2011 - 3 K 149/11

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO