Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Arbeitshilfe März 2022

Kfz: 1 %-Methode vs. Fahrtenbuch – Berechnungsprogramm

Holger Gemballa
Download-Version

Stand 2022 - Version 2022.5

  • Kfz-Rechner

Fahrzeuge mit Elektro- bzw. Hybridelektromotoren nehmen neben den "klassischen" Verbrennungsmotoren im Bereich der Dienst- und Firmenwagen eine immer größere Bedeutung ein.

Die Ermittlung des zu versteuernden Privatanteils bzw. der als Betriebsausgaben zu berücksichtigenden Kosten erfolgt in einem komplexen Verfahren, in das eine Vielzahl von Parametern einzubeziehen ist.

Die steuerliche Förderung hat für Elektrofahrzeuge sowie Fahrzeuge mit extern aufladbaren Hybridelektromotoren zum Teil unterschiedliche Folgen: So ist der Nutzungswert für nach dem angeschaffte Elektro- und extern aufladbare Hybridfahrzeuge nur mit monatlich 0,5 % des Listenpreises anzusetzen, wenn bei ausschließlicher Nutzung der elektrischen Antriebsmaschine entweder die Kohlendioxidemission je gefahrenen Kilometer nicht mehr als 50 Gramm beträgt oder wenn - bei einer Abschaffung nach dem und vor dem - eine Fahrleistung von mindestens 60 Kilometern erreicht wird.

Der zu berücksichtigende Listenpreis dieser Kraftfahrzeuge wird um bestimmte Anteile dder darin enthaltenen Kosten des Batteriesystems im Zeitpunkt der Erstzulassung des Kraftfahrzeugs gemindert.

Wenn das Fahrzeug keine Kohlendioxidemissionen aufweist und der Bruttolistenpreis nicht mehr als 60.000 € beträgt, sind bei Anschaffung nach dem und vor dem die Anschaffungskosten nur mit einem Viertel anzusetzen.

Kann das Fahrzeug auch für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte genutzt werden ist zusätzlich ein Betrag von monatlich 0,03 v.H. des inländischen Listenpreises für jeden Entfernungskilometer anzusetzen. Hier sollte stets geprüft werden, ob ggf. die Einzelbewertung der tatsächlich durchgeführten Fahrten bzw. auf die tatsächlich zurückgelegte Strecke günstiger ist; die Einzelbewertung ist mit 0,002 v.H. des Listenpreises vorzunehmen.

Dieses Programm ermittelt für die Anwendung der 1%-Methode oder der Fahrtenbuchmethode die jeweils steuerlich relevanten Werte und Auswirkungen und bietet damit auch eine Entscheidungsgrundlage, welche Methode angewendet werden sollte.

Dabei können Sie bereits vor der Datenerfassung festlegen, ob Sie die Berechnung für die 1%-Methode mit bzw. ohne Kostendeckelung vornehmen möchten bzw. die 1%-Methode der Fahrtenbuchmethode direkt gegenübergestellt werden soll. Je nach Auswahl werden nur die jeweils erforderlichen Berechnungsdaten abgefragt.

Die erforderlichen Daten und Angaben werden in übersichtlich strukturierten Reitern und zusätzlichen Abfragedialogen abgefragt.

Neben den steuerlich relevanten Antriebsarten berücksichtigt das Programm u. a. folgende Angaben:

  • Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb: Entfernung und Tage der Nutzung,

  • Batteriekapazität,

  • Vorsteuerabzugsberichtigung,

  • Leasingkosten,

  • Kfz-Kosten mit/ohne VSt-Abzug,

  • Fahrtenbuch: Zusatzangaben Privatfahrten / betriebliche Fahrten.

In der ausführlichen Berechnungsherleitung und Ergebnisübersicht erhalten Sie insbesondere folgende Informationen:

  • nicht abzugsfähige Betriebsausgaben,

  • Kostendeckelung,

  • Gewinnerhöhung,

  • USt-Bemessungsgrundlage und Umsatzsteuer,

  • Vorschläge zu den Buchungssätzen und

  • außerbilanzielle Gewinnkorrektur (Darstellung gesondert oder als Entnahme 0%) .

Die Ergebnisübersicht können Sie als PDF- oder Excel-Datei exportieren und somit optimal z. B. für Mandantengespräche nutzen.

Preis:
€29,90
Nutzungsdauer:
Ein Jahr
Online-Dokument

Kfz: 1 %-Methode vs. Fahrtenbuch – Berechnungsprogramm

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO