Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BFuP Nr. 6 vom Seite 598

Corporate Governance und Erwartungsmanagement: Eine Untersuchung in DAX, TecDAX, MDAX und SDAX

Prof. Dr. Andrea Graf und Dipl.-Kfm., Dipl.-Volksw. Markus Stiglbauer, Universität Regensburg

Der Einsatz von Erwartungsmanagement im Rahmen der CG-Berichterstattung wird in DAX, TecDAX, MDAX und SDAX analysiert. Die Ergebnisse zeigen, daß auch Unternehmen mit hoher Umsetzungsquote der Kodexempfehlungen die Möglichkeiten der Steuerung von Erwartungen (ausländischer) Investoren nicht hinreichend gut ausschöpfen. Kleinere Unternehmen des TecDAX, MDAX und SDAX tragen weit weniger zum Abbau von Informationsasymmetrien bei, als die größeren Unternehmen des DAX. In allen Auswahlindizes wird vor allem das positive Potential der Kommunikation eines unternehmenseigenen CG-Kodex kaum genutzt. Implikationen zur Erzielung eines positiven Signal-Effektes durch konsistentes CG-Erwartungsmanagement werden diskutiert.

1 Thematische Einführung

Corporate Governance (CG) befaßt sich mit den Pflichten und Verantwortlichkeiten der Führungs- und Kontrollorgane einer Gesellschaft zum Management der Beziehungen zu (potentiellen) Shareholdern. Auch in Deutschland wurde aufgrund fortschreitender Globalisierung von Kapitalmärkten, erheblichen Werteinbußen und mangelndem Einblick in die Führung von Großkonzernen der Ruf nach erweiterten Informations- und Offenlegungspflichten börsennotierter Gesellschaf...

Preis:
€20,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Corporate Governance und Erwartungsmanagement: Eine Untersuchung in DAX, TecDAX, MDAX und SDAX

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.