Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Rückstellungslexikon vom

Rückstellungen: Emissionsberechtigungen

Stefan Kolbe

Eine Übersichtsseite zum Rückstellungslexikon finden Sie hier: NWB EAAAD-87369.

I. Definition und Ansatz

1. Grundlagen des Emissionshandels

Zur Bekämpfung des Klimawandels wurde auf der Grundlage der EU-Emissionshandelsrichtlinie zum in der EU der Emissionshandel gestartet. Der Emissionshandel beruht zunächst auf einer Festlegung einer Gesamtmenge von Treibhausemissionen für einen bestimmten Zeitraum innerhalb eines bestimmten Gebiets. Die auf diese Weise festgelegte Gesamtmenge der Emissionen wird sodann in Emissionsberechtigungen aufgeteilt, die an die am Emissionshandel beteiligten Emittenten verteilt werden.

In Deutschland ist der Emissionshandel durch das Gesetz über den Handel mit Berechtigungen zur Emission von Treibhausgasen geregelt (Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz - TEHG). Für die Zuteilungsperiode 2008 bis 2012 galt das Gesetz über den nationalen Zuteilungsplan für Treibhausgas-Emissionsberechtigungen in der Zuteilungsperiode 2008 bis 2012 (Zuteilungsgesetz 2012 - ZuG 2012).

Für die dritte Handelsperiode (2013-2020) wurde im November 2013 vereinbart, die Menge der zur Auktion freigegebenen Zertifikate abzusenken, u...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Rechnungswesen