Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BBK Nr. 17 vom Seite 897 Fach 13 Seite 5260

Der BilMoG-Regierungsentwurf und seine steuerlichen Auswirkungen (Teil A)

Überblick über die Konsequenzen für die Handels- und Steuerbilanz

Markus Prinz

Am verabschiedete das Bundeskabinett den Entwurf zum Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG). Vorausgegangen waren monatelange regierungsinterne Abstimmungsrunden, insbesondere um die im Vorfeld des Referentenentwurfs unterbliebene Konsultation des BMF zu den steuerlichen Auswirkungen des BilMoG nachzuholen. Ergebnis dieser Abstimmungen ist ein separater Artikel der Gesetzesvorlage mit steuerlichen Folgeänderungen, um die angekündigte Steuerneutralität abzusichern. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die handelsrechtlichen Neuregelungen des BilMoG und die steuerlichen Folgen.

Alle wichtigen Dokumente zur Bilanzreform finden Sie
im nwbXpert Rechnungswesen:
→ Startbildschirm → Schwerpunkt → Bilanzreform.

S. 898

I. Grundsätze und formale Aspekte

1. Maßgeblichkeit

Der Regierungsentwurf des BilMoG hält unverändert am geltenden Konzept der Einheitsbilanz fest; die Handelsbilanz soll im Grundsatz auch weiterhin Ausgangspunkt für die steuerliche Gewinnermittlung sein. Aus dem Referentenentwurf übernommen wurde das geplante Aus für die sog. umgekehrte Maßgeblichkeit. Danach würde die Verpflichtung zur übereinstimmenden Ausübun...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Der BilMoG-Regierungsentwurf und seine steuerlichen Auswirkungen (Teil A) - Überblick über die Konsequenzen für die Handels- und Steuerbilanz

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Rechnungswesen