Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
infoCenter (Stand: Februar 2022)

Baseler Regelwerke zur Bankenaufsicht

Prof. Dr. Mathias Graumann

1. Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (Basel Committee)

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht ist ein Gremium der Zentralbanken und Bankenaufsichten der wichtigsten Industrienationen. Er wurde 1974 mit dem Ziel einer Stabilisierung des internationalen Bankensystems gegründet. Das Gremium tritt in Dreimonatsrhythmen am Sitz der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (Bank for International Settlement, BIS) in Basel zusammen. Dort befindet sich auch sein ständiges Sekretariat. Gleichwohl ist der Ausschuss ein von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich unabhängiges Gremium (vgl. https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/bankenaufsicht/bundesbank/basel/baseler-ausschuss-fuer-bankenaufsicht-597762).

Mit dem Ziel, für den globalen Wettbewerb einen einheitlichen Regelungsrahmen zu schaffen, richten sich seine Verlautbarungen an international tätige Banken. Die Verlautbarungen des Baseler Ausschusses haben zwar formaljuristisch keine bindende Wirkung, finden jedoch im Rahmen der EU-Richtlinien und -Rechtsnormen weitgehende Berücksichtigung, weshalb sie international anerkannte Standards darstellen. Damit induzieren sie Ausstrahlungswirkungen auf ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO