Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BFH Urteil v. - VI R 171/88 BStBl 1993 II S. 44

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 Satz 1EStG § 12 Nr. 1

Aufwendungen, die durch den Diebstahl des privaten PKW bei einer Dienstreise eines Arbeitnehmers entstanden sind, sind Werbungskosten

Leitsatz

Wird der private PKW eines Arbeitnehmers für eine Dienstreise verwendet und dabei gestohlen, so kann der Arbeitnehmer die Aufwendungen infolge des dadurch verursachten Schadens als Werbungskosten bei seinen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abziehen.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1993 II Seite 44
BFH/NV 1992 S. 80 Nr. 12
BAAAA-94481

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

BFH, Urteil v. 25.05.1992 - VI R 171/88

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO
NWB Betriebswirtschaftliche Beratung
NWB Erben und Vermögen
Steuern mobil