Matthias Söffing, Lars Micker, Günter Söffing

Die Betriebsaufspaltung

9. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-55187-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-49979-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Die Betriebsaufspaltung (9. Auflage)

Vorwort

Man ist vielleicht geneigt zu sagen: bei der Betriebsaufspaltung nichts Neues. Die hohe Bedeutung der Betriebsaufspaltung im Steuerrecht erkennt man jedoch bereits daran, dass noch nicht einmal zwei Jahren nach dem Erscheinen der 8. Auflage die Notwendigkeit für eine Neuauflage gegeben ist. Man hat sich im Prinzip mit der Rechtsfolge einer Betriebsaufspaltung abgefunden und sieht sie zunehmend als probates Gestaltungsmittel, um in bzw. aus der betrieblichen Verhaftung zu gelangen. Eine gewerbliche Verhaftung muss nämlich nicht stets als negativ erachtet werden. So kann man mittels einer erbschaftsteuerlichen Betriebsaufspaltung die eine oder andere positive Gestaltung auf den Weg bringen. Dies gilt jedoch nur dann, wenn das Rechtsinstitut der Betriebsaufspaltung bewusst und zielgerichtet als Gestaltungsmittel eingesetzt wird. Insbesondere der unfreiwillige und damit regelmäßig auch unbewusste Weg aus der Betriebsaufspaltung kann zu bösen, steuerbelastenden Wirkungen führen.

Als in den Entscheidungen des Reichsfinanzhofes von einer „Betriebsaufspaltung“ ­gesprochen wurde, lag entsprechend dem Begriff tatbestandlich die Aufspaltung eines Betriebs...