Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Steuern mobil Nr. 12 vom

Track 11-13 | Vermietung: AfA Bemessungsgrundlage beim Erwerb von Anteilen an Personengesellschaft

Hat der Gesellschafter einer vermögensverwaltenden PersG seinen Anteil entgeltlich erworben, kann er AfA auf die anteilig miterworbenen abnutzbaren WG des Gesamthandsvermögens nur nach Maßgabe seiner AK und der Rest-ND des jeweiligen WG im Zeitpunkt des Anteilserwerbs beanspruchen. Verbindlichkeiten der PersG erhöhen laut Bundesfinanzhof anteilig die AK des Erwerbers, soweit sie den mittelbar erworbenen abnutzbaren WG des Gesamthandsvermögens einzeln zuzuordnen sind.

Das nächste Urteil, das wir für Sie ausgewählt haben, betrifft den entgeltlichen Erwerb eines Anteils an einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft.

Konkret geht es um die Frage: Gehört die anteilige Übernahme von Verbindlichkeiten der Personengesellschaft zu den Anschaffungskosten, die grundsätzlich über die Abschreibung als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abgezogen werden können?

Die vor kurzem ergangene Entscheidung des Bundesfinanzhofs klärt grundsätzliche Fragen im Rahmen der Ermittlung der Einkünfte von vermögensverwaltenden Personengesellschaften. Sie ist von zentraler Bedeutung für die Behandlung von geschlossenen Immobilienfonds in der Rechtsf...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Steuern mobil