Dokument BFH, Urteil v. 24.01.1975 - VI R 148/72

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VI R 148/72 BStBl 1975 II S. 382

Gesetze: FGO § 40 Abs. 2Wohngeldgesetz in der Fassung vom §§ 21 Abs. 2, 31 Abs. 1, 32

Keine Beschwer bei Steuerfestsetzung auf 0 DM, wenn im Verfahren nach dem Wohngeldgesetz höhere Werbungskosten geltend gemacht werden

Leitsatz

Ein Rechtsbehelfsverfahren gegen einen die Einkommensteuer auf 0 DM festsetzenden Steuerbescheid ist mangels Beschwer auch dann unzulässig, wenn in einem Wohngeldverfahren nach dem Wohngeldgesetz höhere Werbungskosten geltend gemacht werden, als das Finanzamt bei der Steuerfestsetzung berücksichtigt hat.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1975 II Seite 382
HAAAA-91031

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden