Dokument BFH v. 05.11.1971 - VI R 184/69

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BFH  v. - VI R 184/69 BStBl 1972 II S. 130

Gesetze: EStG 1965 § 9LStDV 1965 § 20

Dienstreise von Arbeitnehmern

Leitsatz

1. Die Anwendung der Reisekostenpauschbeträge des Abschn. 21 LStR setzt voraus, daß eine von der tatsächlichen Arbeitsstätte abweichende regelmäßige Arbeitsstätte vorhanden ist. Bei Arbeitnehmern, die ständig auf auswärtigen Bau- oder Montagestellen tätig sind, kann der Firmensitz nicht als regelmäßige Arbeitsstätte angesehen werden, wenn der Arbeitnehmer dort nicht, auch nicht vorübergehend tätig wird, sondern ihn nur zur Angabe der geleisteten Arbeitsstunden, zur Entgegennahme des Arbeitslohns und zur Entgegenahme weiterer Arbeitsaufträge aufsucht.

2. Bei ständig auf auswärtigen Bau- oder Montagestellen tätigen Arbeitnehmern, die zur Einnahme des Mittagessens nicht nach Hause zurückkehren können, kann ein den voraussichtlichen Aufwendungen entsprechender Betrag für Verpflegungsmehraufwand als Werbungskosten berücksichtigt werden.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1972 II Seite 130
LAAAA-90720

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen