Dokument BFH, Urteil v. 24.10.1969 - IV 290/64

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IV 290/64 BStBl 1970 II S. 109

Gesetze: StAnpG § 13StErlG 1955 § 1 Abs. 1, 3

Steueranpassungsgesetz / Erstes Gesetz zur Änderung des Einkommensteuergesetzes i. d. F. v. , des Körperschaftsteuergesetzes i. d. F. v. und des Gesetzes zur Erhebung einer Abgabe ,,Notopfer Berlin'' v. .

Leitsatz

1. Hat ein Steuerpflichtiger mit Familienwohnsitz an einem anderen Ort einen Arbeitsort, den er, wenn auch planmäßig, wöchentlich zweimal kurzfristig aufsucht, so hatte er an diesem Ort keinen Wohnsitz, wenn er während des Aufenthaltes an diesem Ort sich in der Wohnung seines Bruders aufhält, ohne dort ein ihm ständig zur Verfügung stehendes eigenes Zimmer benutzen zu können.

2. Die Vorschrift des § 1 Abs. 3 StErlG 1955 ist nicht verfassungswidrig.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1970 II Seite 109
IAAAA-90533

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren