Dokument BFH, Urteil v. 04.04.1968 - IV 210/61

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IV 210/61 BStBl 1968 II S. 411

Gesetze: EStG 1948/1950 § 4 Abs. 1EStG 1948/1950 § 13 Abs. 2 Nr. 2EStG 1948/1950 § 14EStG 1948/1950 § 24 Nr. 1EStG 1948/1950 § 34 Abs. 2VOL § 9 Abs. 2

Leitsatz

1. Das Wohngebäude des Landwirts, das die bei Betrieben gleicher Art übliche Größe nicht überschreitet, gehört zum Betriebsvermögen.

2. Wird bei der Veräußerung von Wirtschaftsgütern vereinbart, daß das Entgelt erst nach einer unbestimmten Zahl von Jahren und nach Maßgabe der dann bestehenden Preise bestimmter Güter festgelegt werden soll, und kann die Höhe des Entgelts bis dahin auch nicht schätzungsweise angegeben werden, so ist der Gewinn aus dem Veräußerungsgeschäft erst dann verwirklicht, wenn das Entgelt bestimmbar ist oder endgültige Abschlagsleistungen gezahlt werden. Beim VOL-Landwirt ist diese Gewinnverwirklichung bei Zufluß durch Zuschläge nach § 9 Abs. 2 VOL zu erfassen.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1968 II Seite 411
SAAAA-90398

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden