Dokument BFH, Urteil v. 14.07.1966 - IV 389/62

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IV 389/62 BStBl 1966 III S. 641

Gesetze: EStG § 4 Abs. 4EStG § 5EStG § 6 Abs. 1 Nr. 1, 2EStG § 15 Nr. 2

Leitsatz

1. Die Versagung der preisbehördlichen Genehmigung eines Grundstückskaufgeschäfts kann bilanzsteuerlich nicht für einen vor dem Zeitpunkt der Versagung liegenden Bilanzstichtag berücksichtigt werden.

2. Die Vereinfachungsregelung in Abschn. 43 Abs. 5 EStR 1956/57 über die Bemessung der AfA braucht die Verwaltung dann nicht anzuwenden, wenn die Anwendung zu einem offensichtlich unrichtigen Ergebnis führen würde.

3. Zu den Wirtschaftsgütern im Sinne des § 15 Nr. 2 letzter Teilsatz EStG gehört auch das Mietrecht an einer Wohnung des Gesellschafters.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1966 III Seite 641
FAAAA-90265

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren