Dokument BFH, Urteil v. 19.08.1999 - IV R 67/98

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IV R 67/98 BStBl 2000 II S. 179

Gesetze: AO 1977 § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2EStG § 18 Abs. 3EStG § 24 Nr. 2EStG § 34 Abs. 1 und 2

Vorzeitiger Tod des Rentenberechtigten bei Veräußerung eines Gesellschaftsanteils gegen abgekürzte Leibrente kein rückwirkendes Ereignis

Leitsatz

Wird ein Gesellschaftsanteil gegen abgekürzte Leibrente veräußert und entscheidet sich der Steuerpflichtige für die Sofortversteuerung des Veräußerungsgewinns, so stellt der Tod des Rentenberechtigten vor dem Ende der Laufzeit der Rente kein Ereignis mit steuerlicher Rückwirkung auf den Zeitpunkt der Veräußerung dar.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 2000 II Seite 179
BB 2000 S. 85 Nr. 2
BFH/NV 2000 S. 355 Nr. 3
DB 2000 S. 185 Nr. 4
DStR 2000 S. 72 Nr. 2
FR 2000 S. 97 Nr. 2
INF 2000 S. 156 Nr. 5
TAAAA-88601

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren