Dokument - kein Titel -

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 2 vom 08.01.2001 Seite 69

MEINUNGEN STELLUNGNAHMEN

Zukunft der Kraftfahrzeugsteuer? - Zum Stand der Diskussion zur Umlegung der KraftSt auf die MinöSt -

von Dipl.-Finanzwirt Dieter Zens, Bonn

I. Rechtliche Grundlage der aktuellen Überlegungen

Nach Art. 5 des Kraftfahrzeugsteueränderungsgesetzes 1997 v. (BGBl 1997 I S. 805) sind die Auswirkungen dieses Änderungsgesetzes nach einer Erfahrungszeit von fünf Jahren - also spätestens bis Ende 2002 - zu überprüfen. Gegenstand dieser Überprüfung sollte nach dem Willen des Gesetzgebers insbesondere die Untersuchung der Möglichkeit einer Umlegung der KraftSt auf die MinöSt sein. Ursprünglich war aufgrund des Beschlusses des Deutschen Bundestags v. die Umlegung der KraftSt auf die MinöSt und damit deren Abschaffung zum vorgesehen.

II. Sachliche Grundlagen der Diskussion

1. Argumente für eine Umlegung
a) Vereinfachungs- und Einsparpotenzial in der Finanzverwaltung

Mit dem Wegfall einer ganzen Steuerart würden bei der Festsetzung, Erhebung und Rechtspflege zunächst unstreitig zahlreiche Vereinfachungseffekte eintreten. Dies gilt auch für die KraftSt, die insbesondere in den letzten zehn Jahren zunehmend komplexer und differenzierter geworden ist. Bei einer Abschaffung der KraftSt bestünde wei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren