Dokument - kein Titel -

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 50 vom 11.12.1995 Seite 4013

MEINUNGEN STELLUNGNAHMEN

Gewerbesteuerliche Behandlung der atypisch stillen Gesellschaft

von Michael Stein, Erfurt

Nicht selten begegnet man in der Praxis Gestaltungen, bei denen mehrere Personen gleichzeitig an demselben Unternehmen - bevorzugt GmbH - atypisch still beteiligt sind. Es liegen hier entsprechend viele voneinander unabhängige Gesellschaftsverhältnisse vor, da die atypisch stillen Gesellschafter untereinander in keinerlei Rechtsbeziehungen stehen. Von besonderem Interesse sind daher die jüngsten Feststellungen des BFH zur gewerbesteuerlichen Behandlung der atypisch stillen Gesellschaft, insbesondere von GmbH & atypisch Still.

I. Bisherige Verfahrensweise

Nach bisheriger Verwaltungsauffassung ( BStBl I S. 765; Abschn. 37 Abs. 1 Satz 4 GewStR) sind (zusätzlich zu dem für den Inhaber des gewerblichen Handelsgeschäfts zu erteilenden Gewerbesteuermeßbescheid) in einem (weiteren) - an den Inhaber des Handelsgeschäfts zu adressierenden - Gewerbesteuermeßbescheid für die atypisch stille Gesellschaft der Gewerbeertrag und das Gewerbekapital der atypisch stillen Gesellschaft als solche zu erfassen (ausfü...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen