Dokument - kein Titel -

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 23 vom 06.06.1994 Seite 1898

Wird ein Haftungsschuldner durch Haftungsbescheid in Anspruch genommen, so umfaßt die Haftung grds. alle Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis einschließlich der steuerlichen Nebenleistungen i. S. von § 3 Abs. 3 AO (Tipke/Kruse, AO, § 69, Tz. 13). Der Haftungsschuldner hat also einzustehen für die nach Maßgabe des Haftungsbescheids rückständigen Steuern und die bisher verwirkten Säumniszuschläge. Bei einer Inanspruchnahme nach § 69 AO umfaßt die Haftung der in §§ 34 und 35 AO bezeichneten Personen gem. § 69 Satz 2 AO auch die ”infolge der Pflichtverletzung” zu zahlenden Säumniszuschläge.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen