Dokument Lexikon der BFH-Entscheidungen im 4. Vierteljahr 1988 zum Bilanzsteuerrecht

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 35 vom 28.08.1989 Seite 2641 Fach 17a Seite 1327

Lexikon der BFH-Entscheidungen im 4. Vierteljahr 1988 zum Bilanzsteuerrecht

von Steuerberater Dipl.-Volkswirt Rudolf Charlier, Recklinghausen

Geltungsbereich: Bundesgebiet einschl. Berlin (West).

Bilanzberichtigung

1. Rückwirkende Korrektur der Gewinnverteilung durch Bilanzberichtigung

(BStBl II S. 825) betr. §§ 4, 15 Abs. 1 Nr. 2 EStG.

Vorinstanz: FG Düsseldorf.

Hinweise: Bordewin, NWB F. 17 S. 967; Anm. in BBK F. 17 S. 1359.

Den Kommanditisten einer am 9. 10. 73 in Konkurs gegangenen GmbH & Co. KG wurde noch für 1973 ein Verlust von 3 149 664 DM anteilig zugerechnet, so daß am negative Kapitalkonten in Höhe von 3 010 886 DM ausgewiesen wurden. Für 1974 gab die KG keine Erklärung mehr ab. Im Oktober 1981 erließ das FA einen Feststellungsbescheid für 1974, in dem für die Kommanditisten ein Veräußerungsgewinn in Höhe der negativen Kapitalkonten und in gleicher Höhe für den Komplementär ein entsprechender Verlust festgestellt wurde. Der laufende Gewinn der KG war null. Die Klage der Kommanditisten beim FG hatte Erfolg; es hob die Gewinnfeststellung 1974 auf. Die Revision des FA hatte Erfolg: Der BFH hob das FG-Urteil auf und wies die Klage ab.

Der BFH korrigiert den Irrtum des FG, eine erfolgswirksame Berichtigung könne nur für solche B...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen