Dokument Lexikon der BFH-Entscheidungen im 3. Vierteljahr 1987 zum Bilanzsteuerrecht

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 3 vom 18.01.1988 Seite 145 Fach 17a Seite 1311

Lexikon der BFH-Entscheidungen im 3. Vierteljahr 1987 zum Bilanzsteuerrecht

von Steuerberater Dipl.-Volkswirt Rudolf Charlier, Recklinghausen

Geltungsbereich: Bundesgebiet einschl. Berlin (West).

Betriebsausgaben § 4 EStG

1. Ausgleichszahlungen für den Erwerb von Nachlaßgegenständen

(BStBl II S. 616) betr. § 4 Abs. 4 EStG.

Der Stpfl. betreibt auf einem bebauten Grundstück in X ein Gewerbe (Herstellung und Handel). Das Grundstück stand ursprünglich im Eigentum von O und T (Onkel und Tante des Stpfl.). Im Erbvertrag O/T war vorgesehen, daß der Stpfl. das Grundstück nach dem Tode des Überlebenden ”vermächtnisweise” gegen Zahlung von 150 000 DM an den Nachlaß erwerben sollte. T, die O überlebte, starb am . Der Stpfl. gehörte zu den Erben mit einem Erbteil von 1/4. Der Stpfl. schloß am mit den übrigen Erben einen Auseinandersetzungsvertrag. Darin erwarb er das Grundstück X (Verkehrswert ca. 560 000 DM) zu Alleineigentum. 1/3 des Grundstücks und des Gebäudes dienten seinem Betrieb; sie wurden in der Bilanz als BV aktiviert. Als Zahlung an die übrigen Erben war im Vertrag v. ein Betrag von 146 250 DM vereinbart. Diesen Betrag zahlte der Stpfl. am an die übrigen Erben. Finanziert wurde der Betrag durch ein Darlehen (150 000 DM) abzüglich Agio (4 500 DM). Die in ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen