Dokument Rechtsprechung der Finanzgerichte zum Bilanzsteuerrecht 1997

Preis: € 12,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 30 vom 20.07.1998 Seite 2399 Fach 17 Seite 1571

Rechtsprechung der Finanzgerichte zum Bilanzsteuerrecht 1997

von Richter am BFH a. D. Dr. Arno Bordewin, Bonn

I. Gewerbebetrieb

Zu den Voraussetzungen für die Annahme eines Gewerbebetriebs (§ 15 Abs. 2 EStG) wurde u. a. entschieden, daß Wertpapiergeschäfte auch großen Umfangs mit im Vordergrund stehenden Umschichtungen zur Erzielung von Kursgewinnen zur privaten Vermögensverwaltung gehören, wenn die Geschäfte durch entsprechende Orders an eine Bank abgewickelt werden und Dritten außerhalb der Börse keine Geschäfte angeboten werden (FG Rheinl.-Pfalz v. , EFG 1997 S. 337; Rev. X R 1/97); daß die Mitwirkung eines populären Schauspielers an der Herstellung von Werbefotografien einen Gewerbebetrieb begründet ( EFG 1997 S. 418; Rev. IV R 1/97); daß ein Steuerberater mit seinen Einkünften aus Gutachten zur Bewertung von Grundstücken und Gebäuden gewerbliche Gewinne erzielt ( EFG 1997 S. 420; NZB IV B 18/97); daß ein EDV-Berater mit Analysen des betrieblichen Ist-Zustandes zwecks optimalen Einsatzes von Anwendersoftware eine gewerbliche Tätigkeit ausübt (Nds. EFG 1997 S. 421); daß auch die Erstellung von ”Ausbildungspaketen” für Hard- oder Softwareprodukte gewerblicher Natur ist ( EFG 1997 S. 481; Rev. IV R 16/97); daß kein gewerblicher Kfz...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen