Dokument BFH-Rechtsprechung zur Einkommensteuer im 2. Vierteljahr 1998

Preis: € 16,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 3 vom 18.01.1999 Seite 197 Fach 3a Seite 1875

BFH-Rechtsprechung zur Einkommensteuer im 2. Vierteljahr 1998

von Steuerberater Dipl.-Volkswirt Rudolf Charlier, Recklinghausen

Nachstehend sind alle im 2. Vierteljahr im Teil II des BStBl veröffentlichten Entscheidungen des BFH zur ESt systematisch geordnet und kritisch besprochen. Der Bericht schließt an den BFH-Rechtsprechungsbericht im 1. Vierteljahr 1998 zur ESt in NWB F. 3a S. 1874 an. Die Rechtsprechung des BFH zur ESt der Land- und Forstwirtschaft wird in NWB F. 3d, die Rechtsprechung zu ESt-/LSt-Fragen der Arbeitnehmer in NWB F. 6a und die Rechtsprechung zum Bilanzsteuerrecht in NWB F. 17a behandelt.

Die bemerkenswerteste Entscheidung des BFH im Berichtszeitraum dürfte der Beschluß des Großen Senats zur Frage der Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen als BA sein, weil der Große Senat einen Grundsatz des ESt-Rechts bestätigt hat, der bisher häufig genug - von der FinVerw - in Zweifel gezogen wurde: Der Stpfl. kann frei entscheiden, ob er seine Einkünfte durch Eigenmittel oder mit Kredit erwirtschaften will (s. u. Nr. 1). Daneben fällt auf, daß einige Entscheidungen eine Tendenz erkennen lassen, im Zweifel „pro fisco„ zu entscheiden, wenn mehrere Auslegungen des Gesetzes möglich sind (s. u. Nr. 20, 22, 26). Hier wird der Praktiker daran erinnert, daß die Mehrzahl der Bunde...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen