Dokument Verkauf aller Anteile an einer GmbH zur Vermeidung eines Liquidationserlöses

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 3 vom 18.01.1999 Seite 184

Verkauf aller Anteile an einer GmbH zur Vermeidung eines Liquidationserlöses

Verfasser: Wirtschaftsprüfer Steuerberater Bruno Gassner und Rechtsanwalt Steuerberater Alf Andrews, Esslingen

Mißbrauch von rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten gem. § 42 AO liegt vor, wenn die gewählte Gestaltung gemessen an den wirtschaftlichen Tatsachen und Verhältnissen unangemessen ist und nur der Steuerminderung dient. Der Steueranspruch entsteht dann so, wie er bei als angemessen betrachteter Gestaltung entstanden wäre. Unabhängig von ihrer zivilrechtlichen Wirksamkeit soll sich der Stpfl. jedenfalls für steuerliche Zwecke nicht auf die gewählte Gestaltung berufen können. Mit Urt. v. 7. 7. 1998 hat der BFH entschieden, daß der Verkauf aller Anteile an einer GmbH zumindest dann rechtsmißbräuchlich ist, wenn die GmbH im Zeitpunkt der Veräußerung ihre geschäftliche Tätigkeit bereits eingestellt hat und das Vermögen durch darlehensweise Überlassung faktisch an die Gesellschafter verteilt ist.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen