Dokument Aktuelle BFH-Entscheidungen zur Besteuerung von Personengesellschaften

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 28 vom 12.07.1999 Seite 2517

Aktuelle BFH-Entscheidungen zur Besteuerung von Personengesellschaften

Verfasser: Rechtsanwalt Dr. Winfried Eggers, Köln

Deutschland stellt nach wie vor im internationalen Vergleich ein Land der PersGes dar. Steuergesetzliche Änderungen der letzten Jahre haben den Trend in die PersGes noch verstärkt. Bedenkt man, daß die ertragsteuerlichen Regelungen in §§ 15, 15a EStG recht rudimentär ausgefallen sind, wird die nach wie vor überragende Bedeutung der Rspr. - insbesondere des BFH - für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Steuerrechts der PersGes deutlich. Aus der BFH-Rspr. der jüngsten Zeit seien die nachfolgend besprochenen Entscheidungen herausgegriffen.

I. Gewinnermittlung in der doppelstöckigen Personengesellschaft - Zurechnung von Wirtschaftsgütern zum Sonderbetriebsvermögen der Untergesellschaft

1. Zum Sachverhalt

Eine in Deutschland ansässige GmbH & Co. KG (nachfolgend: D-KG) hatte zur Ausweitung ihres Geschäftsbetriebs eine GmbH & Co. KG (nachfolgend: A-KG) in Österreich gegründet, deren alleinige Kommanditistin sie war. Sie hielt ferner sämtliche Anteile an der österreichischen Komplementär-GmbH (nachfolgend: A-GmbH). Die österreichische A-KG ging einige Jahre später in Konkurs. Die D-KG aktivierte ihre Beteiligungen an der A-KG und A-GmbH und s...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren