Dokument Kindergeld und Kinderfreibetrag

Preis: € 16,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 8 vom 21.02.2000 Beilage 2/2000 Seite 1

Kindergeld und Kinderfreibetrag

von Diplom-Finanzwirt Josef Schneider, Edenkoben

Seit Einführung des Familienleistungsausgleichs sind in einer wahren Urteilsflut mehr als 200 Urteile, zum größten Teil durch die Finanzgerichte, ergangen, in denen die oftmals restriktive Verwaltungsauffassung nicht bestätigt, sondern zugunsten der betroffenen Eltern entschieden wurde. Am 9. 6. 1999 hat der BFH mit sechs Urteilen (vgl. NWB F. 3 S. 10873) die zahlreich anhängigen Revisionsverfahren bezüglich der Berufsausbildung eines Kindes gegen die einengende Verwaltungsauffassung entschieden. Falls sich dieser Trend fortsetzen sollte, lohnt sich für viele Eltern, gerade bei der Ermittlung der Einkünfte und Bezüge des Kindes, das Einspruchsverfahren, da hier etliche Revisionsverfahren vor dem BFH anhängig sind. Der Beitrag gibt einen Überblick über die beim BFH anhängigen Revisionsverfahren sowie die bereits vom BFH und den Finanzgerichten getroffenen Entscheidungen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen