Dokument - kein Titel -

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 37 vom 07.09.1992 Seite 2874

NWB AKTUELLES 37/92

Freistellungsauftrag für Kapitalerträge

Nachdem der Vermittlungsausschuß am mit breiter Mehrheit eine Beschlußempfehlung zum Zinsabschlaggesetz verabschiedet hat und somit mit einem baldigen Abschluß des Gesetzgebungsverfahrens zu rechnen ist, hat sich das Interesse der Sparer an der ab geltenden Neuregelung der Zinsbesteuerung insbesondere auf die Frage gerichtet, wie und wann die sog. Freistellungsaufträge erteilt werden können. Hierzu erklärte der Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Dr. Franz Christoph Zeitler, am : Mit dem Freistellungsauftrag kann jeder Sparer sicherstellen, daß Kapitalerträge, die unterhalb des künftigen Sparer-Freibetrages und des Werbungskosten-Pauschbetrages liegen (6 100 DM für Alleinstehende/12 200 DM für Verheiratete) und infolgedessen einkommensteuerfrei sind, vom Abzug des Zinsabschlags in Höhe von 30 v. H. verschont bleiben. Hierfür ist ein amtlich vorgeschriebener Vordruck zu benutzen, der als Muster bereits im Gesetzentwurf enthalten war. Im August fand mit den Finanzministerien der Länder eine letzte Abstimmung über die Ausgestaltung dieses Vordrucks statt. Hierbei ging es aber alle...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden