Dokument Nachhaltigkeit | Delegierter Rechtsakt zu den Berichtspflichten nach Art. 8 der EU-Taxonomie-Verordnung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

WP Praxis 8/2021 S. 282

Nachhaltigkeit | Delegierter Rechtsakt zu den Berichtspflichten nach Art. 8 der EU-Taxonomie-Verordnung

Nach Art. 8 der EU Taxonomie-Verordnung müssen bestimmte Unternehmen, die eine nichtfinanzielle (Konzern-)Erklärung i. S. von § 289b, 315b HGB erstellen und veröffentlichen, in ihrer CSR-Berichterstattung die jeweiligen Anteile der auf nachhaltige Aktivitäten entfallenden Umsatzerlöse, Investitionen und Betriebsausgaben (KPIs) angeben.

Am hat die EU-Kommission den finalen delegierten Rechtsakt (C(2021) 4987 final) erlassen. Dieser regelt die Offenlegungspflichten für die betroffenen Unternehmen nach Art. 8 der EU Taxonomie-Verordnung. Insbesondere werden in dem delegierten Rechtsakt Inhalt, Ermittlungsmethode sowie Darstellung der zu liefernden Angaben über die drei KPIs näher erläutert. Der delegierte Rechtsakt wird dem europäischen Parlament und dem Rat für einen vi...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden