Dokument Vorsteuerabzug aus Beratungsleistungen beim Verkauf von Beteiligungen - FG Nürnberg, Urteil v. 23.2.2021 – 2 K 309/16

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

USt direkt digital Nr. 11 vom Seite 5

Vorsteuerabzug aus Beratungsleistungen beim Verkauf von Beteiligungen

Dr. Christian Sterzinger

Die Frage, unter welchen Voraussetzungen eine Anteilsveräußerung als nicht steuerbarer Umsatz im Rahmen einer Geschäftsveräußerung im Ganzen i. S. des § 1 Abs. 1a UStG einzuordnen ist, stellt sich regelmäßig, wenn es um den Vorsteuerabzug aus Kosten der Beteiligungsveräußerung geht. Das hat die Voraussetzung einer Geschäftsveräußerung im Ganzen abgelehnt. Deswegen war der Vorsteuerabzug zu versagen, weil dann die Kosten im Zusammenhang mit einer steuerfreien Anteilsveräußerung standen.

I. Leitsätze

1. Ein Vorsteuerabzug aus Kosten der Beteiligungsveräußerung besteht, wenn der Veräußerer (mittels der Beteiligung) steuerpflichtige Ausgangsumsätze erzielt hat und die Beteiligungsübertragung sich im Rahmen einer Geschäftsveräußerung im Ganzen vollzieht.

2. Die Übertragung einer Beteiligung an einer Organgesellschaft erfüllt die Voraussetzungen einer Geschäftsveräußerung im Ganzen, wenn zwischen dem Anteilserwerber und der bisherigen Organgesellschaft eine umsatzsteuerliche Organschaft besteht bzw. begründet wird und der Anteilserwerber als neuer Organträger die aufgrund der bisherigen Organschaft bestehende eigenunternehmerische Tätigkeit des Veräußerers fort...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden