Dokument Steuerrecht | Keine pauschalen Kilometersätze für sonstige berufliche Fahrten mit Bus und Bahn

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 11.02.2021 VI R 50/18

Steuerrecht | Keine pauschalen Kilometersätze für sonstige berufliche Fahrten mit Bus und Bahn

Für sonstige berufliche Fahrten des Arbeitnehmers außerhalb der Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte können nur die tatsächlichen Aufwendungen und damit die Kosten für die Fahrkarte als Werbungskosten abgesetzt werden, wenn der Arbeitnehmer ein regelmäßig verkehrendes Beförderungsmittel wie Bus oder Bahn nutzt. Der Ansatz der pauschalen Kilometersätze ist ausgeschlossen.

Der [i]Kläger war Betriebsprüfer Kläger war Betriebsprüfer beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt). Er fuhr zu Außenprüfungen mit der Bahn. Seine Kosten für die Bahnkarten wurden ihm vom BZSt ersetzt. In seiner Einkommensteuererklärung machte er hierfür pauschale Fahrtkosten i. H. von 0,20 € pro gefahrenen Kilometer (Hin- und Rückfahrt) als Werbungskosten geltend und zog hiervon die – geringere – Erstattung des B...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden