BFH  - I R 42/20 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Besteuerungsrecht; Doppelbesteuerung; Feststellungsverfahren; Rechtsanwalt; Steuerbefreiung; USA; Vergütung

Rechtsfrage

Besteuerung der inländischen Gesellschafter einer als US-Limited Liability Partnership organisierten Anwaltssozietät nach DBA-USA 1989/2008

1. Freistellung eines Gewinnvorwegs der inländischen Gesellschafter einer US-Limited Liability Partnership?

2. Durchführung eines Feststellungsverfahrens bezüglich der im Inland steuerpflichtigen Beteiligungseinkünfte aus den USA?

Gesetze: DBA USA Art 7 Abs 1, DBA USA Art 23 Abs 3 Buchst a, DBA USA Art 23 Abs 4 Buchst b Alt 1, DBA USA Art 23 Abs 4 Buchst b Alt 2, DBA USA Art 23 Abs 4 Buchst b Alt 3, DBA USA Art 7 Abs 7, DBA USA Art 14, EStG § 18 Abs 1 Nr 1, EStG § 18 Abs 4 S 2, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2 S 1 Halbs 1, EStG § 50d Abs 9 S 1 Nr 1, EStG § 1 Abs 1 S 1, EStG § 32b Abs 1 S 1 Nr 3, AO § 180 Abs 1 Nr 2 Buchst a, AO § 180 Abs 5 Nr 1

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 20.04.2021):

Zulassung: durch FG

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
BAAAH-76520

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden