Dokument Schriftliche StB-Prüfung: 1. Prüfungstag – Teilaufgabe zum Verfahrensrecht - Korrekturvorschriften

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

SteuerStud Nr. 6 vom Seite 390

Schriftliche StB-Prüfung: 1. Prüfungstag – Teilaufgabe zum Verfahrensrecht

Korrekturvorschriften

Thomas Große

Die Korrekturvorschriften waren in den letzten 18 Jahren Gegenstand jeder(!) verfahrensrechtlichen StB- Klausur. Der nachfolgende Beitrag dient der Wiederholung und Vertiefung dieses elementaren Themengebiets und der effektiven Vorbereitung auf den verfahrensrechtlichen Teil der Klausur des 1. Prüfungstags.

Überprüfen Sie im Nachgang zu diesem Beitrag Ihren Lernstand und laden Sie die für Sie bereitgestellte Übungsklausur aus dem Verfahrensrecht aus der NWB Datenbank herunter, NWB CAAAH-74956.

I. Grundlagen

Gegenstand der AO-Prüfungsklausuren ist fast durchgängig die Korrektur fehlerhafter (= rechtswidriger) ESt-, USt- oder KSt-Bescheide und Gewinnfeststellungsbescheide. Regelmäßig ist daher in diesem Zusammenhang zu prüfen, ob diese im Einspruchsverfahren (§§ 347 ff. AO) oder aufgrund von Korrekturvorschriften (§ 129, § 164 Abs. 2 AO, § 165 Abs. 2 AO, §§ 172 ff. AO) zu ändern sind.

In den AO-Prüfungsfällen von 2003 bis 2020 waren die folgenden Korrekturvorschriften (z. T. mehrfach) zu erörtern:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
in 5 Klausuren
in 11 Klausuren
in 1 Klausur
§ 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a oder/und c AO
in 11 Klausuren
§ 173 Abs. 1 Nr. 1 oder/und Nr. 2 AO
in 15 Klausuren
in 1 Klausur
§ 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 o...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden