Dokument Verkauf von durch Schenkung erworbenen Gegenständen - Abgrenzung unternehmerischer Betätigung von privater Vermögensverwaltung - FG Münster, Urteil v. 26.11.2020 - 5 K 2113/18 U

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

USt direkt digital Nr. 7 vom Seite 7

Verkauf von durch Schenkung erworbenen Gegenständen - Abgrenzung unternehmerischer Betätigung von privater Vermögensverwaltung

Philip Nürnberg

Mit hatte zu entscheiden, ob der Verkauf einer im Wege der Schenkung erworbenen Sammlung eine private Vermögensverwaltung oder eine unternehmerische Betätigung darstellt. Die Entscheidung ist anhand der einschlägigen Merkmale für die Abgrenzung zur unternehmerischen Tätigkeit getroffen worden, wobei die Besonderheit zu berücksichtigen ist, dass die Klägerin keine klassischen Sammlergegenstände veräußert hat und der Sachverhalt Fragen hinsichtlich des Wahrheitsgehalts aufwirft. Letztlich hat das FG Münster eine unternehmerische Tätigkeit bejaht und sich damit für die umsatzsteuerliche Erfassung der Umsätze ausgesprochen.

I. Orientierungssatz

Maßgeblich für die Beurteilung, ob eine unternehmerische Betätigung i. S. des Umsatzsteuerrechts oder bloß eine private Vermögensverwaltung vorliegt, sind die Umstände des jeweiligen Einzelfalls; hier: wirtschaftliche Tätigkeit und Unternehmereigenschaft bejaht im Falle eines nachhaltigen Verkaufs von schenkweise vom Vater übernommenen Steinzeugelementen und schmiedeeisernen Toren und Zäunen über die Internetplattform “eBay”.

II. Sachverhalt

Die Klägerin verkaufte in den Jahren 2006 bis 2013 über eine...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden