Online-Nachricht - Freitag, 19.02.2021

Wirtschaftsprüfung | Rolle der FIU im Fall Wirecard (hib)

Eine strategische Auswertung des Informationspools der Financial Intelligence Unit (FIU) hat ergeben, dass insgesamt 232 bei ihr eingegangene Meldungen und Informationen mit Bezügen zu Wirecard als für die bekannten Vorwürfe gegen das Unternehmen relevant zu bewerten sind. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (BT-Drucks. 19/26494) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (BT-Drucks. 19/25923) mit.

Unter den relevanten Meldungen sind 142 Verdachtsmeldungen, von denen die FIU 132 Verdachtsmeldungen mit Stand an das Bayerische Landeskriminalamt abgegeben hat.

Zahlen darüber, wie viele Verdachtsmeldungen zur Wirecard Bank AG beim Bundeskriminalamt in der Zeit von 2001 bis 2017 eingegangen sind und wie viele an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet wurden, liegen der Bundesregierung nicht vor.

Quelle: hib, heute im bundestag Nr. 204/2021 (RD)

Fundstelle(n):
NWB EAAAH-71863

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden