BFH  - I B 49/20 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Abgrenzung; Ausland; Betriebsstätte; Gewerbebetrieb; Gold; Progressionsvorbehalt; Vermögensverwaltung; Zuordnung; Zurechnung

Rechtsfrage

Gesonderte und einheitliche Feststellung von Einkünften aus einem Goldhandel als Progressionseinkünfte i.S. des § 32b EStG: Sind die Rechtsprechungsgrundsätze zum Handel mit physischem Gold auf den Handel mit Buchgold übertragbar? Abgrenzung gewerbliche Einkünfte und Vermögensverwaltung? Zurechnung der Einkünfte zu der in Großbritannien belegenen Betriebsstätte?

Gesetze: EStG § 15 Abs 2 S 1, EStG § 32b Abs 1 S 1 Nr 3, DBA Großbritannien Art 2 Abs 1, DBA Großbritannien, Art 3

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 22.01.2021): EFG 2020, 1679 , Nichtzulassungsbeschwerde

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
TAAAH-69772

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden