Dokument Umsatzsteuer | Umsatzsteuerliche Behandlung von Mitgliedsbeiträgen an Fitnessstudios in der Corona-Krise

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FinMin Schleswig-Holstein 03.12.2020 VI 3510 - S 7100 -759, BBK 3/2021 S. 125

Umsatzsteuer | Umsatzsteuerliche Behandlung von Mitgliedsbeiträgen an Fitnessstudios in der Corona-Krise

Das Finanzministerium Schleswig-Holstein äußert sich zur Umsatzsteuer auf Mitgliedsbeiträge, die an ein Fitnessstudio gezahlt werden, das wegen der Corona-Krise geschlossen ist.

Danach gilt:

  • Sagt [i]Taggenaue Zeitgutschrift der Betreiber des Fitnessstudios dem zahlenden Mitglied zu, dass sich der Vertrag um die Schließzeit ohne weitere Beitragspflicht verlängert (sog. taggenaue Zeitgutschrift), stellt der Beitrag eine Anzahlung dar, die umsatzsteuerpflichtig ist.

  • Sagt [i]Gewährung eines Gutscheins der Betreiber des Fitnessstudios dem zahlenden Mitglied einen Gutschein für die Zeit der Beitragszahlung während der Schließung zu, so stellt der Beitrag eine Anzahlung für einen Einzweck-Gutschein dar. S. 126

Hinweis:

Die Annahme eines Einzweck-Gutscheins i. S. von § 3 Abs. 14 UStG führt dazu, dass eine umsatzsteuerbare und umsatzsteuerpflichtige L...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden