Dokument EÜR | Abfluss der Umsatzsteuervorauszahlung zum 10.1. bei Lastschriftzahlung ( § 11 Abs. 2 Satz 2 EStG)

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Sachsen 07.11.2019 6 K 1106/19, BBK 1/2021 S. 6

EÜR | Abfluss der Umsatzsteuervorauszahlung zum 10.1. bei Lastschriftzahlung ( § 11 Abs. 2 Satz 2 EStG)

Die Umsatzsteuervorauszahlung für das IV. Quartal eines Jahres ist in dem Jahr, für das die Voranmeldung eingereicht wird, als Betriebsausgabe nach § 11 Abs. 2 Satz 2 EStG abzuziehen, wenn dem Finanzamt bis zum 10.1. des Folgejahres eine Lastschrifteinzugsermächtigung erteilt wird und das Bankkonto gedeckt ist. Es ist dann unerheblich, dass das Finanzamt die Umsatzsteuervorauszahlung erst nach dem 10.1. einzieht.

Die [i]Fiktion der Zahlung am Fälligkeitstag Vorauszahlung wird innerhalb des Zehntagezeitraums des § 11 Abs. 2 Satz 2 EStG geleistet, wenn die Lastschrifteinzugsermächtigung bis zum 10.1. des Folgejahres erteilt wird; dieser Zahlungszeitpunkt ergibt sich aus § 224 Abs. 2 Nr. 3 AO, wonach bei Vorliegen einer Einzugsermächtigung eine Zahlung als am Fälligkeitstag entrichtet gilt. Ein späterer Einzug durch das Finanzamt ändert hieran nichts.

Hinweis:

Im ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden