NWB-EV Nr. 12 vom Seite 397

Ein kleiner Ausblick auf das Jahr 2021

Beate A. Blechschmidt | Verantw. Redakteurin | nwb-ev-redaktion@nwb.de

„Wo ist nur die Zeit geblieben?“ möchte man jetzt am Jahresende fast unwillkürlich rufen. Während einem als Kind die Zeit bis zum Weihnachtsfest fast endlos erschienen ist, scheint sie inzwischen nur so dahin zu rasen. Und, Hand aufs Herz, die meisten werden innerlich nicken, wenn ich jetzt sage: Was für ein Jahr!

Auch wenn ich das Wort noch nicht ausgesprochen habe, wissen Sie bereits, was ich meine: Corona. Die Herausforderungen, die Corona mit sich bringt, scheinen allgegenwärtig. Das ist auch kein Wunder, schließlich sind wir auf so vielfältige und unterschiedliche Weise betroffen: Homeschooling, ausgefallene Kulturveranstaltungen, eingeschränkte Familienfeiern, vermehrtes Arbeiten im Homeoffice, Mund-Nasen-Schutz ... aber vor allem hat sich Corona in der Beratung durch viel Arbeit bemerkbar gemacht. Sowohl beim Überbrückungsgeld als auch bei der Beantragung des Kurzarbeitergeldes ist der steuerliche Berater Ansprechpartner des Mandanten. Selbst wirtschaftlich gesunde Mandanten melden sich zum Teil häufiger; sie haben gemerkt, dass auch sie nicht unverletzlich sind und möchten z. B. ihre Vermögensnachfolge regeln. Auch die Frage, was passiert, wenn die Erben eines Unternehmens aufgrund der wegen der Pandemie notwendigen Kurzarbeit die für die Verschonung notwendige Lohnsumme nicht nachweisen können, beschäftigt viele.

Aber genug von Corona. Lassen Sie uns den Blick lieber nach vorne richten auf das, was kommt. Denn der Jahreswechsel ist traditionell nicht nur der Zeitpunkt, zu dem wir auf das vergangene Jahr zurückschauen, sondern auch eine gute Gelegenheit, einen Blick auf das zu werfen, was uns das neue Jahr wohl bringen wird. Auf was freuen Sie sich denn im neuen Jahr am meisten? Auf Familienfeste, Urlaube, Festivals, Restaurantbesuche oder kulturelle Veranstaltungen? Oder ändert sich für Sie persönlich gar nicht so viel? Sind es vielleicht gänzlich andere Dinge, auf die Sie sich im neuen Jahr freuen?

Zumindest für die NWB Erben und Vermögen kann ich hier schon verraten, dass es im neuen Jahr wieder thematisch spannend weitergeht. Gleich zu Anfang des Jahres erwartet Sie ein Beitrag zum Thema Patchwork-Familie (Dr. Michael Schellenberger), ein Überblick über die aktuelle Rechtsprechung zur Vermietung und Verpachtung sowie Spekulationsbesteuerung (Prof. Dr. Alois Th. Nacke), und – vielleicht ist ja noch etwas Weihnachtsgeld vorhanden – ein Beitrag zu historischen Streichinstrumenten als Vermögensanlage (Dr. Philipp Windeknecht und Christian Reister).

Beste Grüße

Beate Blechschmidt

Fundstelle(n):
NWB-EV 12/2020 Seite 397
NWB YAAAH-64494

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden