Dokument Steuerrecht | Erhöhung der Deckelung bei der 1 %-Methode durch eine Leasingsonderzahlung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Niedersachsen 13.01.2020 8 K 98/19, BBK 22/2020 S. 1066

Steuerrecht | Erhöhung der Deckelung bei der 1 %-Methode durch eine Leasingsonderzahlung

Zwar kann der sich nach der 1 %-Methode ergebende Entnahmewert der Pkw-Privatnutzung in Höhe der tatsächlich entstandenen Kfz-Aufwendungen gedeckelt werden: Hat der Unternehmer aber eine Leasingsonderzahlung geleistet, ist diese auf die Laufzeit des Leasingvertrags zu verteilen und erhöht damit die Deckelungsgrenze.

Der [i]Kläger leistete 2013 eine Leasingsonderzahlung, die er in voller Höhe als BA geltend machte Kläger ermittelte seinen Gewinn durch EÜR gem. § 4 Abs. 3 EStG. Er leaste für sein Unternehmen einen Sportwagen (Bruttolistenpreis 140.000 €) für 4 1/2 Jahre und leistete im Mai 2013 eine Sonderzahlung i. H. von 72.000 €, die er 2013 in voller Höhe als Betriebsausgaben geltend machte.

In den Streitjahren 2014 und 2015 ermittelte der Kläger den Entnahmewert nach der 1 %-Methode des § 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 EStG i. H. von 24.630 €. Seine Kfz-Aufwendungen betrugen 8.580 € (2014) bzw. 8.138...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden