Dokument Mini-Job | Neue Umlagesätze für geringfügig Beschäftigte

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB 42/2020 S. 3090

Mini-Job | Neue Umlagesätze für geringfügig Beschäftigte

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See als bundesweit zuständige Einzugsstelle für die Abgaben, die im Zusammenhang mit geringfügig Beschäftigten stehen („Minijob-Zentrale“), hat zum die Umlagesätze für die Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen bei Krankheit (Umlage 1) und bei Mutterschaft (Umlage 2) erhöht. Die Umlage 1 steigt auf 1 % (bis : 0,9 %), die Umlage 2 auf 0,39 % (bis : 0,19 %) der Bemessungsgrundlage. Die Erstattungssätze (Umlage 1: 80 % und Umlage 2: 100 %) bleiben unverändert. Zur Begründung der Anhebung werden geringere Umlageeinnahmen infolge der COVID-19-Pandemie sowie die deutlich gestiegenen Ausgaben bei den Erstattungsleistungen genannt. Arbeitgeber, die nur für einen Beschäftigten oder sehr wenige geringfügig Beschäftigte abga...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren